Die Macht der Werbung auf unsere Wahrnehmung – z.B. Diätmittel

Werbung ist ein großer Teil von unserem Alltag. Egal ob zu Hause vor dem Fernseher, im Kino, auf Plakaten in der Stadt oder im Radio. Werbung ist unser ständiger Begleiter und beeinflusst unsere Wahrnehmung und Entscheidungen. So landet vielleicht der leckere Joghurt aus der Werbung vom Vortag ganz zufällig in unserem Einkaufswagen oder der Neuwagen erscheint plötzlich doch finanzierbar bei dem super Angebot.

Das Angebot an Diätmitteln ist groß

Werbung versucht dabei nicht nur ein Produkt zu verkaufen, sondern einen Lebensstil. Die Werbung soll uns suggerieren, dass ein bestimmtes Produkt nicht nur einen Zweck erfüllt, sondern uns zu dem schönen und erfolgreichen Leben verhilft, von dem wir immer geträumt haben.
Ein einfaches Beispiel sind Diätmittel. Jeden Tag begegnen uns in der Werbung perfekte Menschen mit perfekten Körpern. Egal ob im Fernsehen oder im Magazin, Künstler, Sportler und Models werden uns präsentiert, als wären die so normal wieder jeder andere. Wir bekommen das Gefühl, dass jeder so aussehen und auch aussehen sollte. Mit dem richtigen Muskeltraining und einer konsequenten Diät können wir uns alle unseren Traumkörper erarbeiten und müssen nicht mehr aussehen wie das hässliche Entlein von nebenan.

Natürlich ist es für die meisten Menschen utopisch 5 Tage die Woche Sport zu machen und sich nur noch von Wasser und Gemüse zu ernähren. Aber andere bekommen das ja auch hin oder? Die ganzen Promis haben ja auch viel zu tun und sehen trotzdem toll aus. Vielleicht sind wir auch einfach zu faul?
Ist man am Anfang noch hoch motiviert seine Traumfigur zu erreichen, folgt umso schneller der Frust über mangelnde Fortschritte. Schnell merkt man, dass der Trainingsplan aus dem Fernsehen nicht in 5 Tagen zu dem Sixpack von des Lieblingssportlers führt und dass, obwohl es bei allen anderen Leuten im Fernsehen, ja problemlos klappt.
Was hilft sind natürlich Diätmittel wie z.B. Refigura. Schnell, einfach und natürlich. Grade für Berufstätige klingt das natürlich verlockend. Ganz automatisch abnehmen, ohne Hungern, ohne Sport, ohne irgendetwas umzustellen. In der Werbung klappt das ja auch ganz super und es lässt sich so leicht in den Alltag einbauen.
Auch wenn man vielleicht am Anfang noch skeptisch ist, desto mehr die Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper steigt, desto anfälliger wird man für Werbeversprechen. Und es gibt ja auch persönliche Erfahrungsberichte auf der Website. Mit Fotos sogar.
Wenn also alles nicht klappt und man trotz intensivster Bemühungen immer noch nicht aussieht wie die Lieblingsschauspielerin, schadet es ja nicht die ein oder andere Pille mal auszuprobieren. Steht ja auch bei, dass das ganz natürlich ist. Wird schon nicht schaden.

Werbung und superschlanke Frauen

Während andere Werbung uns, mit superschlanken Frauen und trainierten Männern vorhält, was wir nicht sind, setzen viele Anbieter von Diätmitteln vor allem auf „normale“ Models. Nachdem wir immer das Gefühl hatten, nicht gut genug zu sein und von der perfekten Welt der Models und Sportler abgehängt zu werden tut es gut mal normale Menschen zu sehen, mit denen wir uns tatsächlich identifizieren können. Menschen, die offensichtlich dieselben Probleme haben wie wir und die es trotzdem erfolgreich geschafft haben, mit dem beworbenen Mittel, ihr Wunschgewicht zu erreichen.
Werbung versucht unsere Wünschen und Bedürfnisse zu befriedigen, die oftmals erst durch Werbung entstanden sind. Es wird eine Situation geschaffen mit der wir uns identifizieren können, um gezielt unsere Sympathie zu wecken und Kaufentscheidungen zu beeinflussen.

Quelle: https://www.test.de/thema/diaeten/